Zum Inhalt springen

Zeit, uns kennenzulernen: psyCH – Dein Dachverband

Für die Vernetzung und die Anliegen von Psychologiestudierenden in der Schweiz.

Du studierst Psychologie, hast aber noch nie von uns gehört? Oder du hast schon von uns gehört, weisst aber nicht so genau, was diese Organisation, die sich den Namen mit einer US-Kriminal-Serie teilt, so tut? Dann wird es höchste Zeit, dich in die Welt des psyCH, dem Dachverband der Schweizer Psychologiestudierenden, einzuführen! So viel sei verraten – mit Krimi, Mord und übersinnlichen Kräften haben wir nicht so viel zu tun…

Von Nathalie Carter
Lektoriert von Vera Meier und Lucia Gasparovicova

In dieser aktuellen aware Ausgabe dreht sich alles um das Thema «Veränderung».  Ein Thema, das viele von uns täglich antreibt und auch für uns vom psyCH ein grosser Motivator hinter der Arbeit ist. Nur ist es mit der Veränderung oft nicht so einfach, denn wann, wie und vor allem wo soll man mit Veränderungen anfangen? Vielen von uns geht es ähnlich – wir fangen mit dem Psychologiestudium an, motiviert mehr über den Menschen zu erfahren, ihn besser zu verstehen und vor allem das Gelernte dann auch sinnvoll einzusetzen. Doch oft fehlt es uns dann an Möglichkeiten, das erworbene Wissen umzusetzen und Theorie mit Praxis zu verbinden. 

Wir vom psyCH möchten Studierenden schon während des Studiums die Möglichkeit geben, Theorie und Praxis zu verbinden und den persönlichen «Psychologie-Horizont» zu erweitern. Bei uns kannst du dich kreativ und auf deine individuelle Weise einbringen, um die Welt der Psychologie mitzugestalten und nachhaltig zu beeinflussen. Der psyCH sieht sich als Vertreter, Vernetzer und Vermittler von Studierenden. Wir bieten ein vielfältiges und diverses Angebot an Veranstaltungen, Weiterbildungen und Informationsangeboten. Untenstehend eine kleine Auswahl. Willkommen zu einer Führung durch das Haus des psyCH. 

Psychologie lebendig werden lassen – psyKo und trainers’ school

Ganz nach dem Motto «Von Studierenden für Studierende» findet einmal jährlich der nationale Kongress der Psychologie, kurz psyKo, statt. Mit dem psyKo bieten wir Studierenden eine perfekte Möglichkeit, die Psychologie einmal ausserhalb des universitären Settings zu erleben. Während eines Wochenendes erwarten dich ein breites Programm an Vorträgen, Workshops und Trainings von Fachpersonen aus verschiedenen Gebieten der Psychologie. Dies ermöglicht einerseits das Kennenlernen von Psychologiestudierenden der ganzen Schweiz, andererseits bietet der Kongress auch die Möglichkeit, sich mit Fachpersonen aus der Berufswelt auszutauschen und sich zu vernetzen. Neben den anregenden und spannenden Workshops und Vorlesungen gibt es auch ein breites Rahmenprogramm. So viel sei verraten – Die Party für tanzwütige, entfesselte Teilnehmenden, hat Legendenstatus. Die einzige unerfreuliche Nachricht: Leider ist die Anmeldefrist für den diesjährigen psyKo leider schon vorbei. Nichtsdestotrotz, interessierte und motivierte Personen können sich per sofort für das nächstjährige Organisationskomitee melden oder ab Herbst 2019 nach der Öffnung des Registrierungsfensters für den psyKo 2020 Ausschau halten. In den Vorlesungen an der UZH werden wir darauf aufmerksam machen.

Eine weitere Möglichkeit, sich weiterzubilden und die eigenen Fähigkeiten auszubauen, bietet die psyCH trainers’ school. Du wolltest schon immer einmal ein Training halten zu einem Thema, das dich interessiert und bewegt? Du wolltest schon lange an deiner Präsentationskompetenz und deinem Auftreten vor Gruppen arbeiten? Du bist bereit, dich mit elf weiteren Teilnehmenden in fünf arbeits-intensive Tage zu stürzen? Dann ist die trainers’ school genau das Richtige für dich. Die psyCH trainers’ school ist ein fünftägiges Ausbildungsseminar in dem du die Fertigkeiten und Werkzeuge erlernst um später erfolgreich und eigenständig diverse Trainings- oder Teambildungsinterventionen leiten zu können. Von kompetenten Trainer|innen erfährst du mehr über spezifische Trainingswerkzeuge und erhältst eine Schulung in Vermittlungs- und Kommunikationskompetenzen. Nach einer erfolgreich absolvierten Woche erhalten die Teilnehmenden nicht nur ein Diplom, sondern werden auch Mitglied in einem internationalen Trainer|innen-Netzwerk, welches erlaubt, auf internationalem Boden Trainings zu halten. Die Anmeldung für nächstes Jahr ist ungefähr ab September offen. Auch hier gilt – mach mit, du wirst es nicht bereuen.  

Immer top informiert – unser Blog 

Das neuste Mitglied im Hause psyCH ist unser Blog, der seit Herbst 2018 online ist. Die fleissigen Schreiberlinge hinter diesem Projekt informieren dich regelmässig über die aktuellsten Neuigkeiten in der Welt der Psychologie sowie über die neusten Forschungstrends. Des Weiteren hält der Blog nützliche Informationen und Tipps für Studierende bereit; zum Beispiel wie gute Bewerbungen gelingen und wie man seinen Lebenslauf ein wenig aufbessern kann. Wenn du also in Zukunft top informiert sein willst und mit deinem Wissen deine Kommilitonen|innen tief beeindrucken willst – besuche unseren Blog!

Und nach dem Studium? – psyPra hilft weiter

Der psyCH begleitet dich nicht nur während des Studiums, sondern auch danach, wenn es um den Berufseinstieg geht oder darum, ein Praktikum zu finden. Es ist eine grosse Herausforderung, ein passendes Psychologiepraktikum zu finden, bei dem erste Berufserfahrung gesammelt werden können. Die meisten Studierenden können dazu eine persönliche Leidensgeschichte erzählen. Wo findet man ein Praktikum? Sind die überhaupt ausgeschriebenen? Ja, das sind sie und zwar auf unserer Praktikumsplattform psyPra! Auf dieser Plattform werden Praktikumsstellen in den verschiedensten Bereichen der Psychologie aus der ganzen Schweiz ausgeschrieben. Sei es ein klinisches Praktikum oder eher etwas in Richtung Arbeits- und Organisationspsychologie – psyPra deckt das ganze Spektrum ab. Falls du noch nicht sicher bist, in welche Richtung du gehen willst, können wir weiterhelfen. Auf unserer Homepage findest du die Rubrik «Berufsperspektiven», wo wir gemeinsam mit der Föderation Schweizer Psychologinnen und Psychologen (FSP) eine Übersicht zu den häufigsten Berufsfeldern innerhalb der Psychologie kreiert haben. Klick dich einfach mal durch! 

So, das war auch schon der Rundgang durch das Haus des psyCH. Wir hoffen, dass du dir jetzt ein bisschen besser vorstellen kannst, was der Dachverband der Schweizer Psychologiestudierenden, so macht. Wir haben schon viele Projekte umgesetzt, sind aber immer offen für neue Ideen. Wenn du also vor guten Einfällen sprudelst und noch ungeöffnete Türen in unserem Haus öffnen möchtest, dann melde dich bei uns. Als Dachverband ist es uns wichtig, dass nicht nur du uns kennst, sondern wir auch dich kennenlernen, darum: Nicht schüchtern sein. Schreib uns oder klick dich mal durch unsere Homepage und Facebook-Seite. Da wartet noch viel mehr auf dich. 

Jetzt, da du uns kennengelernt hast, hoffentlich bis bald!

Weitere Informationen zu psyCH:

Bisher keine Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: